Skip to content

Geschichte

AnnaCatharina - die Geschichte

Kartanohostel Anna Catharina besteht aus zwei Gebäuden; das ältere Holzgebäude wurde in 1904 gebaut und der andere Flügel im Jahr 1955.

Der Hof und das Gebäude haben eine lange und  interessante Geschichte, die bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts zurückgeht. Der Hof ist ein Teil eines ehemaligen Adelshofes, das heutige Hauptgebäude wurde im Jahr 1904 zum Alters-/Armenhaus gebaut.

Ausser dieser Funktionen fand im Laufe der Jahre auch ein Kinderheim seinen Stützpunkt auf dem Hof.

Heute ist Kartanohostel AnnaCatharina eine Unterkunft für die Reisenden und ein Festplatz für unterschiedliche Anlässe.

AnnaCatharinan_historiaa_vanhat_tuparakennukset
Päärakennus 1094

Hostel AnnaCatharina in Varparanta wurde nach Anna Catharina Falck genannt, die um 1700 lebte.

Der Zusammenhang mit Hostel wurde durch Anna Catharinas Heirat mit dem adeligen Kapitän Johan Rutenstierna geschaffen. Er war nämlich Besitzer des Adelshofes Kupola in Varparanta, der aus zwei Teilen bestand: aus Harjula und Kupola.

Im Laufe der Zeit wurde Harjula Teil der Ländereien des Altersheims in Varparanta, und auf diesem Land steht Hostel AnnaCatharina jetzt. Die Harjula Wirtin von damals hat dem Hostel ihren Namen verliehen.

AnnaCatharina_historiaa_vuosi1952

Das Leben von Anna Catharina war ein harter finanzieller Kampf in schwierigen Verhältnissen.

Russland besetzte Finnland während des Grossen Nordischen Krieges zwischen J. 1714-1721 und beschlagnahmte auch das Vermögen von Johan und Anna Catharina.  Zusätzlich dazu starb Johan J. 1721 in der russischen Fangenschaft.

Durch Ausdauer, Mut und Kampfgeist bezwang Anna Catharina jedoch mit ihren vier Kindern ihre finanziellen Schwierigkeiten und fand auch noch eine neue Liebe.

AnnaCatharinan_historiaa_mielisairasosasto_56

Die finanzielle Lage von Anna Catharina und Johan wurde durch den Verlust des Hofes Kupola schon im Jahr 1704 geschwächt. Die Familie hatte es nicht geschafft den Hof wirtschaftlich rentabel zu machen und verlor ihn schliesslich aus steuerlichen Gründen.

Als Folge übernahm der Gutsverwalter Oberstleutnant Hans Lydinghielm das Grundstück und verkaufte den Hof vier Jahre später an Kapitän Abraham Falck. Damit wechselte auch der Hofteil Harjula den Besitzer.

Im Jahr 1712 übernahm Abraham weitere Ländereien und als Folge hatte er zwischen 1712-1729 alle die Landflächen in seinem Besitz, worauf das heutige Hostel AnnaCatharina liegt. Abraham Falck ist der Stammvater von Marianna (die Wirtin des Hostels) und dadurch ist auch Varparanta Mariannas zu Hause.

AnnaCatharinan_historiaa_saamingin_kunnalliskoti_54-56

Abraham Falck lebte in sehr schwierigen politischen Verhältnissen. Während des Grossen Nordischen Krieges (1700-1721) nahm er als Kapitän in der schwedischen Armee an den historischen Schlachten (Kostianvirta 1713, Napue 1714 und Kriegszug in Norwegen 1718) teil. Abraham wurde im Jahr 1714 von den Russen gefangen genommen, aber zwei Jahre später gelang ihm die Flucht.

Nach dem Krieg führte Abraham sein Leben weiter als Soldat-Gutsbesitzer und vernetzte sich clever mit den Adels- und Standespersönlichkeiten.  Ebenso hart wie sein militärisches Leben, war auch sein Abgang: er starb durch ein Feuer in seinem dienstlichen Anwesen im Jahr 1734.

AnnaCatharinan_historiaa_navetta

Nach einer Geschichte sind Anna Catharina und Abraham Falck Geschwister, doch dafür gibt es keine Beweise.

AnnaCatharinan_historiaa_uusi_sairasoasto
ota-yhteytta-kartanohostel-annacatharina
Call Now ButtonScroll To Top